Land der Gegensätze


Englische Sprache

Hier liegen die höchsten Berge der Erde
Die Achttausender Mount Everest, Kangchenjunga, Lhotse, Makalu, Cho Oyu, Dhaulagiri, Manaslu und Annapurna sind eingebettet in ein endloses Gipfelmeer welches jährlich Unmengen von Touristen, Trekking-Fans und Extremsportlern anlockt. Zwischen Annapurna und Dhaulagiri erstreckt sich das tiefste Tal der Erde mit Höhenunterschieden von 6000m auf beiden Seiten. Von Nord nach Süd gibt es nicht nur ein Höhengefälle sondern auch einen Klimawechsel bis hin zum tropischen Klima

Buddha

Das Land liegt nicht nur geografisch in der Mitte zwischen den beiden Giganten China und Indien. Die wohl bekannteste Volksgruppe sind die Sherpa, welche bereits vor Jahrhunderten aus Tibet eingewandert sind und durch ihre Mitwirkung beim Kampf um die Achttausender berühmt wurden. So stand 1953 auf dem Gipfel des Mount Everest neben dem Neuseeländer Edmund Hillary der Sherpa Tenzing Norgay. Auch heute ist der Tourismus und das Bergsteigen die Haupterwerbsquelle der Sherpas
 


Nepal besitzt eine Vielzahl kultureller Schätze. Besonders die 3 alten Königgstädte Kathmandu, Patan und Bakhtapur warten mit historischen Denkmälern in schier unermeßlicher Zahl auf. Dabei steht die Holzschnitzerei und die Steinmetzkunst der Tempel und Paläste im Vordergrund. Aber auch die alten Wohnbauten überraschen mit einer von aufwendigen Schnitzereien dominierten Fassadengestaltung. Schnitzerei

Optimiert für eine Bildschirmauflösung 768 * 1024 Webmaster